Schwepa Kalkzementleichtputz PT-1 SLE RAPID 30 kg

Artikelnummer: 800258

Lieferzeit:
ca. 6-9 Werktage

optimiertes Abbindeverhalten
ergiebig
niedriges E-Modul, spannungsarmer Erhätungsverlauf
erhöhte Sicherheit gegenüber Schwindrissbildung

0,35 €
pro 1 kg
0,35 € pro 1 kg
kg

Laier Kalkzementgrundputz PT-1 

Beschreibung:

PT-1 SLE RAPID (Typ I ) ist ein werkmäßig hergestellter, maschinengängiger, Trockenmörtel mit organischen Leichtzuschlägen.
Maximale Zeitersparnis-bereits 2 Stunden nach Auftrag rabotierbar.
Bestens geeignet zum Verputzen von hoch wärmedämmendem Mauerwerk.
Kategorie CS II nach DIN EN 998-1 bzw. Mörtelgruppe PII nach DIN V 18550.

Vorteile/Eigenschaften:

  • optimiertes Abbindeverhalten
  • ergiebig
  • niedriges E-Modul, spannungsarmer Erhärtungsverlauf
  • erhöhte Sicherheit gegenüber Schwindrissbildungen

Zusammensetzung:

SLE RAPID besteht aus klassierten und getrockneten karbonatischen oder silikatischen Natursanden, hydraulischen Bindemitteln, organischem Leichtzuschlag (EPS-Kugeln)und Additiven zur besseren Verarbeitung, Haftung und Wasserabweisung.

Anwendungsgebiet:

SLE RAPID kann zum Verputzen von Mauerwerk aller Art, insbesondere für leichte und hochdämmende Untergründe (Leichtziegel, Porenbeton, Leichtbeton usw.) im Innenund Außenbereich verwendet werden. Aufgrund des optimierten Abbindeverhaltens kann der Putz schon nach ca. 2 Stunden rabbotiert werden. Die Eignung der Untergründe für diesen Leichtputz Typ I sind auch gemäß der ?Leitlinien für das Verputzen von Mauerwerk und Beton? zu überprüfen. Geeignet für Feuchträume als Untergrund für Fliesen. Aufgrund der organischen Leichtzuschläge ist der SLE RAPID grundsätzlich mit einem Oberputz oder einer Beschichtung zu versehen.

Materialverbrauch:

ca. 1,8 m²/Sack
Wasserbedarf: ca. 7-8 l/Sack
Korngröße: ca. 1,4 mm  ca. 17,0 kg/m²*
* bei einer Auftragsstärke von 15mm

Verarbeitung:

Der Untergrund muss sauber, trocken, fest, tragfähig sowie frei von Ausblühungen und filmbildenden Trennmitteln sein. Auf Beton und anderen glatten/nicht saugenden Untergründen ist eine Haftbrücke mit SCHWEPA Klebe- und Armierungsmörtel aufzubringen. Labile Untergründe, Materialwechsel und Flächeneinschnitte sind zu bewehren. SLE RAPID kann mit allen handelsüblichen Putzmaschinen oder von Hand verarbeitet werden. Bei Handverarbeitung Sackinhalt mit ca. 7 - 8 Liter sauberem Wasser mischen und mit dem Quirl knollenfrei anrühren. Die Mindestauftragsstärke beträgt bei der Verarbeitung als Unterputz im Innenbereich in der Regel 10 mm, im Außenbereich 15 mm. Bei Putzdicken von mehr als 20 mm mehrlagig arbeiten, wobei eine ausreichende Standzeit des Unterputzes (mind. 0,5 Tag / mm Auftragsstärke)) einzuhalten ist. Dabei jeweils die letzte Lage gut aufrauen. Bei unterschiedlich oder stark saugenden Untergründen zweischichtig nass in nassarbeiten. Nach dem Auftragen Putz mit der Kartätsche lot- und fluchtgerecht verziehen und nach Ansteifung zeitgerecht mit dem Gitterrabot für die nachträgliche Beschichtung aufrauen. Zur Herstellung gefilzter Flächen, die erhärtete, aber noch nicht ausgetrocknete Unterputzlage spätestens am Folgetag mit gleichem Material in Kornstärke überziehen und nach dem Ansteifen fachgerecht filzen. SLE RAPID darf erst nach dem Abbinden des Bindemittel und guter Austrocknung beschichtet werden. Als Oberputz können alle mineralischen Edelputze, Silikatputze, Kunstharzputze, Siloxanputze und Silikonharzputze nach entsprechender Putzgrundvorbehandlung verwendet werden.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Produktdatenblatt